Region Hildesheim [wechseln] | Sie befinden sich im Bereich:

Sprechen Sie uns an.

Maik Lanzky
Mundt Haustechnik GmbH

(0511) 54 32 81 - 70

Fax: (0511) 54 32 81 - 99
Kontaktformular

Portrait Maik Lanzky

weitere Ansprechpartner

Portrait Maik Lanzky

Ihre Ansprechpartner:

Miniblockheizkraftwerke

Kompakt heizen - und zugleich Strom erzeugen!

Gerade wenn für ein Objekt erhöhte Mengen an Strom und Wärme benötigt werden, kann das Miniblockheizkraftwerk nicht nur den Strom für ein Objekt erzeugen. Die benötigte Wärme eines Hauses wird zugleich mit produziert – ohne die Entstehung weiterer Kosten. Und das sorgt für Einsparungen bei den beiden teuersten Energieformen Strom und Wärme.

In Großanlagen seit längerem gängige Praxis, ist es durch stetige Weiterentwicklung mittlerweile auch möglich, Ein- oder Zweifamilienhäuser mit Blockheizkraftwerken auszustatten. Dabei besteht die Möglichkeit der Einspeisung von überschüssigem Strom in das Stromnetz.

Wenn Sie mehr über diese Möglichkeit der kombinierten Strom- und Wärmeerzeugung wissen möchten, sprechen Sie uns an.

 
*) Rufweiterleitung zum Firmensitz Hannover

Unsere Leistungen

  • Planung, Beratung, unverbindliche Erstellung eines Angebotes
  • Kompetente Durchführung
  • Koordination der Arbeitsausführung

Ihre Vorteile

  • Parallele Erzeugung von Strom und Wärme
  • Reduzierung der Energiekosten
  • Kompakte Bauweise
  • Nutzung von staatlichen Fördermitteln

Wie funktioniert ein Blockheizkraftwerk

Durch einen Verbrennungsmotor wird mittels Energieeinspeisung eine Drehbewegung erzeugt. Der Vergleich mit einem Auto ist hier sehr zutreffend. Es sind in der Tat umgerüstete KfZ-Motoren, mit denen Mini-Blockheizkraftwerke ausgestattet sind. Statt Benzin oder Diesel, ist hier das Primärmedium jedoch Erdgas oder Heizöl. Und die erzeugte Drehbewegung wird nicht auf Radachsen übertragen, sondern auf einen Generator. Herzstück der Stromerzeugung. Die dabei erzeugte Elektroenergie kann direkt im Haus genutzt werden oder wird in das öffentliche Netz eingespeist, sobald der Bedarf im Objekt nicht vorhanden ist. Wie in jedem Verbrennungsmotor wird während des Betriebs technologisch bedingt Wärme erzeugt. Bei unserem Vergleich zum Auto wird diese „Abwärme“ über den Kühler an die Umwelt abgegeben, sozusagen „vernichtet“. In einem Haus wird diese nebenbei erzeugte Wärme nicht nur aufgefangen und zur Beheizung genutzt. Durch angeflanschte Wärmetauscher auf der Abgasseite wird hier noch zusätzlich Wärme entnommen, bevor die Abgase über den Schornstein abgeführt werden. Die gewonnene Wärme wird zumeist in Heizwasser-Pufferspeichern zwischengelagert und entsprechend der jeweils vorliegenden Gebäudeheizlast in das Heizsystem des Hauses eingespeist.

Mittlerweile können wir leittechnisch geführte Mini-Blockheizkraftwerke installieren, welche über ein Mobilfunknetz angesteuert werden. Diese BHKW produzieren Strom hauptsächlich zu Zeiten, in denen regenerativen Großanlagen nur Schwachlast erzeugen oder sogar still stehen. Durch den ersatzweisen Betrieb während Windstille bzw. fehlender solarer Einstrahlung sind Blockheizkraftwerke in den Kreis der regenerativen Energieerzeuger aufgestiegen, obwohl sie eigentlich gar keine sind. Als Bindeglied zur Aufrechterhaltung eines funktionierenden Strommarktes fernab von Kohle- oder Kernenergie, nehmen sie jedoch einen immer größeren Stellwert ein.

Sie interessieren sich für Miniblockheizkraftwerke?

Dann könnten Sie auch folgende Inhalte unseres Angebots interessieren:

  • Erneuerbare Energien

    Erneuerbare Energien

  • Energiespar-Check

    Energiespar-Check

  • Fördermittel-Rechner

    Fördermittel-Rechner

  • Modernisierung

    Modernisierung

  • Kunden- und Notdienst

    Kunden- und Notdienst