Mundt GmbH Hannover
Shell GTL Fuel Alpine

Shell GTL Fuel Alpine

Die einfache Lösung zur Senkung lokaler Emissionen.

Die Luftqualität ist in vielen Großstädten der Welt ein Thema wachsender Relevanz. In vielen Ballungszentren werden geltende Luftqualitätsvorschriften nicht eingehalten, wobei Emissionen von Verbrennungsmotoren zu den Verursachern zählen. Der Einsatz von GTL Fuel in Dieselmotoren bietet ein Potential, die lokale Luftqualität durch Reduzierung der lokalen Emissionen zu verbessern.

Was ist Shell GTL Fuel?

Shell GTL Fuel ist ein flüssiger Dieselkraftstoff, der aus Erdgas
gewonnen wird. Die Umwandlung von Gas in flüssigen Kraftstoff (Gas-To-Liquids) ist ein komplexer chemischer Prozess, den Shell seit 1970 stetig weiterentwickelt.

 

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Andreas Pieske
Mundt GmbH Magdeburg

Vorteile von Shell GTL Fuel Alpine

  • Kältestabilität bis zu -30°C
  • Trägt zur Senkung lokaler Emissionen (PM, NOx)* bei
  • In neuen und älteren Fahrzeugen sofort und reibungslos einsetzbar
  • Keine Investitionen in die Infrastruktur erforderlich
  • Kann Motorenlärm reduzieren.
  • Verringerte Gesundheitsrisiken im Umgang mit dem Kraftstoff
  • Bessere biologische Abbaubarkeit und Wassergefährdungseinstufung

 

Weitere Informationen auf www.shell.de

 

Shell GTL Fuel Praxiserfahrungen

Shell GTL Fuel hat viele Praxistests durchlaufen und wird bereits umfangreich im regulären Betrieb gewerblicher Flotten eingesetzt. Die folgenden Beispiele zeigen, welche Vorteile Kunden durch den Umstieg erfahren haben – und zwar ganz ohne Investitionen in neue Fahrzeuge oder Infrastruktur.

Bayrische Zugspitzbahn

„Wir sind hier in einem hochsensiblen Bereich, hier werden klimatische Umweltwerte gemessen. Erholung und Natur ist das, was hier oben gesucht wird. Unsere Aufgabe ist es, beides zu bieten und zu erhalten. Unser Ziel ist es, dass wir alles, was innerbetrieblich tankt, in Zukunft mit Shell GTL befüllen.“

Adelbert Heimgartner, Beschaffung Kraftstoff

GTL Fuel Alpine auf der Zugspitze

Auf einer Höhe von 2.962 Metern ist man ganz oben – am höchsten Punkt Deutschlands. Die Zugspitze ist die höchste Erhebung des Landes und bietet im Sommer Wanderern sowie im Winter Skifahrern und Snowboardern atemberaubende Eindrücke und Erlebnisse. Denn Ausflüge in die Berge sind zu jeder Jahreszeit voll im Trend. Um die Interessen der Touristen mit den Anforderungen der Natur bestmöglich in Einklang zu bringen, hat sich die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG für eine Umstellung des Kraftstoffs für ihren Fuhrpark entschieden. Statt Diesel kommt zukünftig Shell GTL Gas-to-Liquids) Fuel Alpine zum Einsatz.

"Keine Geruchsentwicklung mehr beim Tanken, kein wahrnehmbarer Säuregeruch während der Fahrt, das ist wirklich angenehm. Gerade bei den kalten Temperaturen überzeugt besonders der ruhige Lauf der Motoren."

Christian Edenhofer (Werkstattleiter)

Neue Lösungen im Einsatz

Shell GTL Fuel Alpine bietet eine Kältestabilität bis zu -30°C (basierend auf dem CFPP-Wert), eine Temperatur, die in den Wintermonaten und insbesondere nachts, wenn die Fahrzeuge auf den Pisten im Einsatz sind, vorkommt. Daher entschieden sich die Betreiber für einen Test des neuen synthetischen Kraftstoffs Shell GTL Fuel Alpine. Mehrere Hundert Liter wurden in einer Pistenraupe in der Wintersaison über Nächte hinweg getestet.

Das Ergebnis überzeugte direkt. Schon beim Tankvorgang machte sich der Unterschied zum Dieselkraftstoff bemerkbar, da es in der Werkstatthalle zu keiner Geruchsentwicklung kam, wie es sonst üblich war. Ein weiteres Plus: Da die Abgase aufgrund der Fahrzeugkonstruktion je nach Fahrt- und Windrichtung nahe an der Fahrerkabine abgeleitet werden, hat sich auch dort die Geruchsbelästigung deutlich reduziert. Denn der synthetische Kraftstoff basiert auf Erdgas (statt wie Diesel auf Erdöl), verbrennt dadurch sauberer und erzeugt entsprechend weniger lokale Emissionen, wie Stickoxide und Partikel. Er ist nicht giftig, geruchsarm, leicht biologisch abbaubar, enthält praktisch keinen Schwefel und keine aromatischen Verbindungen und weist eine höhere Cetanzahl als Dieselkraftstoff auf. 

Quelle: Shell

Folgen Sie uns

Laden Sie unsere Apps

Geben Sie Ihre PLZ ein oder wählen Sie direkt Ihren Standort

Ihre PLZ
Ihr Standort
arrow_upward